Wir kaufen unser Schweine vom Landwirt Cord Stegmann aus Groß Hehlen. Er füttert die Schweine zum überwiegenden Teil mit eigenem, selbst geschrotetem Getreide und garantiert uns jede Woche schriftlich, dass keine Wachtumsförderer oder ähnliches zum Einsatz kommen. Nach kurzem Transport werden die Tiere bei uns aufgestallt und am Montag so schonend und Tierschutzgerecht wie möglich geschlachtet. Schon an dem Tag beginnen dann die Vorbereitungen, damit die erste frische Wurst z.B. Celler Gekochte ab 11.00 Uhr am Dienstag erhältlich ist. Wir haben eine EU Schlachtzulassung.

Unsere Ware fährt nicht quer durch die Republik!

Die eigene Schlachtung und Täglich frische Verarbeitung sowie der extrem kurze Weg aus der Wurstküche in die Ladentheke erlauben es unseren Wahlspruch bei allen Zusatzstoffen: "So wenig wie möglich und nur so viel wie nötig", umzusetzen. Unser Rindfleisch wird schon seit 62 Jahren wie man heute so schön neu Deutsch sagt dry aged gereift. Wir haben extra für diese Art zu reifen einen eigenen Kühlraum gebaut.

Wir lieben es die Akzente in der Wurstherstellung mit Pfeffer und Salz zu setzen. Der Hauptgeschmack soll aus der Frische entstehen. Einige Naturgewürze runden Ihn ab.

Hier herrscht kein Automatismus, sondern die Menschen auf die es ankommt und deren tägliche Arbeit den Unterschied ausmachen.

In unserem Ladengeschäft erhalten sie neben täglich frischen Fleisch und Wurstwaren, viele Convenienceartikel, täglich 3 Mittagsgerichte sowie Fertiggerichte in Gläsern.

Kochschinken, Celler Gekochte, Wiener Würstchen, Rot- und Leberwurst werden 1 bis 2 mal pro Woche frisch hergestellt. Land- und Rollschinken 4 Wochen gesalzen und 12 Wochen geräuchert und gereift.

Übrigens:

So ziemlich alles was sie in unserer Wurst- und Salattheke sehen können Sie auch im Tagesrestaurant verspeisen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen